Psychoonkologie

Das Konzept

Die Psychoonkologie (oder auch Psychosoziale Onkologie) ist ein psychologisches bzw. psychotherapeutisches Arbeitsgebiet innerhalb der Onkologie. Sie beschäftigt sich als mit dem Menschen im Rahmen seiner Krebserkrankung, deren Behandlung und damit verbundenen Problemen. In jeder Diagnostik- und Behandlungsphase bis zur Nachsorge können psychische Probleme auftreten.

Die Therapie

Mithilfe von psychologischen bzw. psychotherapeutischen Interventionen soll der Patient bei der Krankheitsverarbeitung unterstützt und seine psychische Befindlichkeit verbessert werden. Weiterhin sollen Begleit- und Folgeprobleme der medizinischen Diagnostik und Therapie gelindert sowie soziale Ressourcen gestärkt werden. Die Psychoonkologie möchte die Lebensqualität der Patienten und ihrer Angehörigen erhöhen.

Häufige Schwerpunkte psychoonkologischer Behandlung sind:

  • Der Umgang mit Unsicherheiten und Ängsten
  • Die Verbesserung des psychischen Befindens
  • Hilfe bei der Krankheitsbewältigung
  • Stabilisieren und Fördern von Selbstsicherheit und Selbstwertgefühl
  • Umgang mit der Erkrankung in Familie und Partnerschaft
  • Die Behandlung psychischer Erkrankungen im Rahmen der Krebserkrankung (z. B. Anpassungsstörungen, Depressionen, Ängste)

Sie möchten einen Termin?

© Copyright - Praxis Dr. Neele Reiß